Neuigkeiten
07.03.2017, 15:23 Uhr
Ernst Moritz Arndt bleibt! Bildungsministerium stoppt Namensumbenennung der Greifswalder Universität

Die Bildungsministerin hat heute den Beschluss des Akademischen Senats der Ernst-Moritz-Arndt-Universität gestoppt und die Namensänderung abgelehnt.
 
 
 „Viele Professoren der Ernst-Moritz-Arndt-Universität, darunter auch der Rechtsexperte Prof. Dr. Jürgen  Kohler, haben schon seit Wochen das Abstimmungsverfahren des Akademischen Senats für rechtswidrig erklärt. Ich freue mich, dass nun auch Bildungsministerin Birgit Hesse dieser Auffassung gefolgt ist. Es ist jetzt an der Universitätsleitung die aufgerissenen Gräben zu zuschütten. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem vorpommerschen Patrioten Arndt ist mehr als legitim. Die Debatten der letzten Wochen haben aber gezeigt, dass die Bürger und zwar nicht nur in Greifswald, sich aktiv an diesem Prozess beteiligen wollen. Das Gesprächsangebot der Bürgerinitiative könnte dafür guter Anfang sein. In jedem Fall hat die Entscheidung der Bildungsministerin für Klarheit gesorgt. Ich persönlich  würde mir wünschen, dass damit das Thema "Namensablegung" endgültig vom Tisch ist. Die Person Ernst Moritz Arndt ist bei vielen heimatliebenden Vorpommern tief verwurzelt und Teil der vorpommerschen Identität. Das zumindest ist in den zurückliegenden Wochen eindrucksvoll deutlich geworden äußert sich Egbert Liskow, Greifswalder Landtagsabgeordneter, heute in Schwerin. 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU Mecklenburg Vorpommern CDU-Landtagsfraktion MV CDU Greifswald
Angela Merkel Lorenz Caffier Uta-Maria Kuder Hermann Gröhe
© CDU Greifswald  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.55 sec. | 31483 Besucher