Neuigkeiten
30.06.2017, 11:00 Uhr
Verbindungen der UBB wichtig für Greifswald als Oberzentrum Vorpommerns

 
Auf den heutigen Bericht der Ostsee-Zeitung, wonach die Direktverbindungen nach Usedom ab 2019 eingestellt werden sollen, reagiert der Greifswalder Landtagsabgeordnete Egbert Liskow betroffen.
 
 
 „Eine Streichung der Direktverbindungen von Stralsund nach Usedom trifft besonders Greifswald hart. Zukünftig werden es nicht nur Touristen schwerer haben von und nach Greifswald zu reisen, sondern besonders viele tausend Pendler, die tagtäglich innerhalb Vorpommerns auf die Bahn angewiesen sind, geraten so in arge Probleme. Diese Entscheidung der Deutschen Bahn ist weder durchdacht, noch sehr nachhaltig. Dadurch wird Greifswald als Kreisstadt Vorpommern-Greifswalds, aber auch als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort geschädigt. Ich werde daher  zeitnah ein Treffen mit meinem Landtagskollegen und Verkehrsminister Christian Pegel und den Chef der UBB anstreben“, äußert sich Liskow heute in Greifswald.
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU Mecklenburg Vorpommern CDU-Landtagsfraktion MV CDU Greifswald
Angela Merkel Lorenz Caffier Uta-Maria Kuder Hermann Gröhe
© CDU Greifswald  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.30 sec. | 37132 Besucher