Presse
06.06.2016, 14:04 Uhr
Minister Pegel darf bei Landesentwicklungsplanung nicht den Eindruck erwecken, es fehle ihm am Fingerspitzengefühl
  
„Die Städte Greifswald und Stralsund als gemeinsames Oberzentrum sind für die Infrastruktur und die Daseinsvorsorge im östlichen Landesteil von herausragender Bedeutung. Mir erschließt sich nicht, warum die beiden Städte auf der Landkarte des zuständigen Ministeriums fehlen. Ich hoffe, dass es sich lediglich um einen handwerklichen Fehler handelt. Eine sachliche Begründung für das Fehlen der beiden Städte kann es aus meiner Sicht nicht geben.
 
 
 Dass die Region Vorpommern in der Staatskanzlei nur wenig Beachtung findet, ist eine Beobachtung, die ich mit vielen Menschen teile. Nicht ohne Grund hat Innenminister Caffier als Spitzenkandidat der CDU Mecklenburg-Vorpommern einen zusätzlichen Staatssekretär in der Staatskanzlei gefordert, der sich um die Entwicklung strukturschwacher Regionen und damit insbesondere um weite Teile Vorpommerns kümmert.“

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU Mecklenburg Vorpommern CDU-Landtagsfraktion MV CDU Greifswald
Angela Merkel Lorenz Caffier Uta-Maria Kuder Hermann Gröhe
© CDU Greifswald  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.33 sec. | 28483 Besucher