Neuigkeiten
23.11.2018

 
Zu der von der Fraktion der BMV beantragten Aussprache zum Thema „Investitionstätigkeit des Landes überprüfen“ erklärt der Haushalts- und finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Egbert Liskow:
 
 
weiter

10.11.2018

 
Nach der öffentlichen Anhörung zum Nachtragshaushalt 2019 in der heutigen Sitzung des Finanzausschusses erklärt der Haushalts- und finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Egbert Liskow:
 
weiter

09.11.2018

 
Auf Initiative von Eckhardt Rehberg MdB erhält die Kirche St. Marien eine weitere finanzielle Unterstützung von 750 000 €
 
 
weiter

09.11.2018
 Mit der Zusage durch den Bund die Sanierung von Schloss Ludwigsburg mit 20 Millionen Euro zu Unterstützung, wird die letzte Finanzierungslücke geschlossen
weiter

22.10.2018
 
 
 
Immer wieder kommt es in Greifswald zu Vandalismus durch Schmierereien, illegales Graffiti und  Aufkleber. Ein Ärgernis, welcher die Universitäts- und Hansestadt Greifswald zu wenig Aufmerksamkeit schenkt.
weiter

18.10.2018

 
Der Finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Egbert Liskow, hat ein Ansinnen des Datenschutzbeauftragten zu zusätzlichen Stellen zurückgewiesen:
 
 
weiter

31.08.2018

 
Zum heutigen Beschluss des Finanzausschusses, vom Land 25 Millionen Euro als Kofinanzierung zu Bundesmitteln für Dürrenothilfen bereitzustellen, erklärt der Agrarpolitische Sprecher, Holger Kliewe:
 
 
weiter

16.08.2018
Nachdem es in der letzten Jahren immer wieder Bestrebungen gab das Archiv der Pommern nach Schwerin ins Ferne Mecklenburg zu holen, ist jetzt klar, dass es in Greifswald bleiben wird.
weiter

06.07.2018
 Im Rahmen seiner Sommertour 2018 besuchte der Arbeitskreis Finanzen der CDU-Landtagsfraktion heute die Kirchengemeinden Lubmin-Wusterhusen, Altentreptow sowie Benthen und Granzin. Alle drei Gemeinden haben Anträge auf Unterstützung der Sanierung ihrer Kirchen aus dem Sondervermögen „Strategiefonds des Landes Mecklenburg-Vorpommern“ gestellt.
weiter

25.06.2018
Zu den Medienberichten, wonach SPD-Bundesfinanzminister Olaf Scholz plant, für den Bezug des von CDU/CSU und SPD vereinbarten Baukindergeldes eine Obergrenze von 120 Quadratmetern Wohnfläche für eine Familie mit zwei Kindern – plus jeweils zehn Quadratmetern für jedes weitere Kind – vorzusehen, erklärt der haushalts- und finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Egbert Liskow:
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU Mecklenburg Vorpommern CDU-Landtagsfraktion MV CDU Greifswald
Angela Merkel Lorenz Caffier Uta-Maria Kuder Hermann Gröhe
© CDU Greifswald  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 48623 Besucher