Neuigkeiten
31.07.2020, 18:57 Uhr
Finanzausschuss gibt sehr kurzfristig grünes Licht für Nordex-Bürgschaft

Im Anschluss an eine Sondersitzung des Finanzausschusses und Beschlussfassung zu einer Bürgschaftsvorlage für Nordex äußerte der Finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Egbert Liskow:
 
 
„Mit Stimmen der CDU-Fraktion hat der Finanzausschuss heute sehr kurzfristig grünes Licht für eine Bürgschaft für Nordex gegeben. Zusammen mit dem Bund und der Freien und Hansestadt Hamburg wird vor allem Mecklenburg-Vorpommern Nordex mit einem beträchtlichen finanziellen Anteil absichern. Die Bürgschaft soll Innovationen ermöglichen und Arbeitsplätze sichern.
 
Eine Hand wäscht die andere: Mit unserem Löwenanteil an der Bürgschaft verbinde ich die klare Erwartung, dass Arbeitsplätze in Mecklenburg-Vorpommern gesichert und geschaffen werden. Unser Bundesland ist z. B. absolut qualifiziert für die von Nordex angestrebte Forschung und Entwicklung. Der Standort Rostock und die Hochschul- und Forschungslandschaft in Mecklenburg-Vorpommern bieten sich für innovative Arbeit förmlich an. Die Bürgschaft muss dabei helfen, dass mithilfe von Forschung und Entwicklung hochwertige Industriearbeitsplätze in Mecklenburg-Vorpommern erhalten und geschaffen werden.“

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU Mecklenburg Vorpommern CDU-Landtagsfraktion MV CDU Greifswald
Angela Merkel Lorenz Caffier Uta-Maria Kuder Hermann Gröhe
© CDU Greifswald  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 84767 Besucher