Neuigkeiten
20.11.2019, 17:49 Uhr
Egbert Liskow/ Sebastian Ehlers: Krebsmedizin auf höchstem Niveau

 
Der finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Egbert Liskow, vor dem Eindruck der Diskussionen während und nach dem Parl. Abend der Universitätskliniken Greifswald und Rostock:
 
 
 „Wir haben uns direkt im Nachgang des Parl. Abends mit unserem Koalitionspartner über eine mögliche finanzielle Unterstützung aus dem Landeshaushalt ausgetauscht. Ich freue mich einer Presseverlautbarung entnehmen zu können, dass unseren Vorschlägen gefolgt wird. Dies ist ein guter Tag für die Krebsbehandlung und -forschung in Mecklenburg-Vorpommern.“
 
„Krebserkrankungen nehmen mit der Alterung der Bevölkerung zu. Deutschlandweit hat sich die Neuerkrankungsrate in den letzten 40 Jahren in etwa verdoppelt, im Jahr 2014 wurden 476.000 Neuerkrankungen diagnostiziert. Um dem entgegenzuwirken, brauchen wir onkologische Spitzenmedizin, hierfür bedarf es komplexer medizinischer Strukturen. Wir wollen die bestmögliche individuelle Behandlung in unserem Bundesland absichern. Bisher gibt es in Mecklenburg-Vorpommern kein onkologisches Spitzenzentrum; wir sind bestrebt, dies zu ändern“, ergänzt der gesundheitspolitische Sprecher, Sebastian Ehlers.
 
 
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU Mecklenburg Vorpommern CDU-Landtagsfraktion MV CDU Greifswald
Angela Merkel Lorenz Caffier Uta-Maria Kuder Hermann Gröhe
© CDU Greifswald  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 67189 Besucher